Aa 710. Das Marienkind:

das Mädchen leugnet, in ein verbotenes Gemach hineingesehn zu haben; das Mädchen wird stumm; wird die Gemahlin des Königs; die Jungfrau Maria (eine Zauberin, die böse Schwiegermutter) schafft die Kinder bei Seite; schliesslich gesteht die Königin ihre Schuld ein und alles nimmt ein gutes Ende (vgl. N:o 451)

(Grimm N:o 3, Gg N:o 45 A).

 

 

Antti Aarne,

Verzeichnis der Märchentypen

(FFC 3, Helsinki 1910)

 

<Imemuinasjuttude tüübinimed>

 

HTML: Muinasjutuprojekt - Märchenprojekt 2000